Allgemein

Konzeptionelle Problemchen

Abgsehen davon, dass ich derzeit nicht so mit Freizeit gesegnet bin, hadere ich schwer mit der Frage, auf welche Weise ich über die Wanderung in der Türkei schreiben soll. Eigentlich wollte ich aus diesem Blog keinen Reiseblog machen, daher widersteht mir die Vorstellung, das Ganze jetzt chronologisch auszubreiten und einfach von vorne bis hinten – […]

Herumlatschen in Türkiye

Was schon seit längerem als fixe Urlaubsidee in meinem Kopf herumschwirrt, passiert endlich: Ich und mein Lieblingsopfer werden im Oktober den Lykischen Weg abwandern, also 450 km an der lykischen Küste entlang, von Ölüdeniz nach Antalya (wahrscheinlich eher nur bis Olympos, also 400 km). Meine arme Freundin hat sich breitschlagen lassen, zu Fuß mit mir […]

Lektionen in Demut am Mittelmeer

Vorletztes Jahr war ich mal wieder auf der mavi tur, was im weitesten Sinne so viel heißt, wie mit dem Schiffchen an der sogenannten türkischen Riviera entlang zu schippern. Meines Erachtens ist das aus vielen Gründen das mit Abstand schönste Segelrevier im ganzen Mittelmeer und das wirklich nicht nur wegen meines Türkischfaibles. Als wir wieder […]

Heute fährt die 18…

Ist schonmal jemandem aufgefallen, dass in Köln in der Weidengasse beim Eigelstein, wo sehr viele Türken leben, das Wappen der Stadt Istanbul an einem Haus prangt? Passt also ganz gut. Wer jetzt — wie ich als ehemaliger Istanbulbewohner — aber denkt, dass sich die Istanbuler Stadtverwaltung, deren in Istanbul allgegenwärtiges Symbol das ist, auch hier […]

Lahmacun zu Döner wie Ayran zu Cola

Mein Sprachtandempartner hat mir übrigens eröffnet, dass ein Lahmacun-Döner für einen Türken ungefähr so ist, als mische man Ayran mit Cola, also ziemlich seltsam und eklig. Schließlich enthielten ja beide Fleisch und Fleisch auf Fleisch, das ginge nicht. Ich habe trotzdem fröhlich weitergemampft und war auch nicht sehr davon überzeugt, dass etwas schlecht sein könnte, […]

Olympos

Ich hatte schon in einem anderen Artikel erwähnt, dass ich mal für ein oder zwei Wochen in Olympos war. Die Pseudohippieatmosphäre bzw. dieses gewisse Landschulheimgefühl in den Baumhäusern von Kadir (Kadir’in ağaç evleri) hat mir eigentlich ziemlich gut gefallen. Weil es sich dort um ein Naturschutzgebiet handelt, dürfen keine normalen Häuser gebaut werden, also behilft man […]

Die Chora-Kirche in Istanbul und George Lucas

Kein ganz so großer Touristenmagnet wie Hagia Sophia und Blaue Moschee, aber meines Erachtens sogar besser: Die Chora-Kirche in Istanbul mit ihren unvergleichlichen Wandmosaiken. Gerade weil so wenige Touristen da sind und der geringen Größe wegen auch gar nicht in die Kirche hineinpassen würden, ist die Atmosphäre viel ruhiger und weniger massentouristisch, so dass man […]