Hinterlasse einen Kommentar

Schmankerl für Freunde des gepflegten Nebensatzes

Ich möchte euch heute ein aus meiner Sicht ganz besonders exotisches und lustiges Tierchen vorstellen. Wer schon so gut Türkisch kann, dass das für ihn das Normalste der Welt ist, verzeihe mir meine naive Unschuld und Freude.

Zunächst aber muss ich fragen, ob sich noch jemand daran erinnert, dass man mit den Nebensätzen mit dem Suffix –en auch deutsche Nebensätze, die von „dessen“ eingeleitet werden, nachmachen kann, wie im folgenden Beispiel:

Arkadaşı bizde oturan adam bu – Das ist der Mann, dessen Freund bei uns wohnt.

Hier bezieht sich oturan nicht auf adam, wie man es als Deutscher erwarten würde. Handelnder ist derjenige, der mit Possessivsuffix versehen ist, also der arkadaş. Mehr dazu gab es hier.

Nun aber zu der Kombination, dieser Schönheit der türkischen Sprache:

Güzel bir pasta yaptığı bilinen adam bu –  „Das ist der Mann, von dem man weiß, dass er einen schönen Kuchen gemacht hat“.

Aber warum heißt dieser türkische Satz das? Ganz einfach: Subjekt des ins Passiv gesetzten Verbs bilmek – „wissen“ ist hier nicht irgendein Substantiv bzw. eine zweite Person wie oben (arkadaş), sondern das Verbalsubstantiv yaptiği – „sein-gemacht-haben“ (mehr dazu hier). Das „sein-gemacht-haben“ „weiß man“ also . Aber auf wen bezieht sich das„sein-gemacht-haben“? Es kann sich vom Kontext her nur auf adam beziehen. Geht das? Adam steht doch erst ein Wort weiter? Merke: Es kommt häufiger vor, dass sich ein mit einem Possessivsuffix versehenes Wort auf jemanden bezieht, der erst später erwähnt wird.

Also ich finde das abgefahren. Ihr hoffentlich auch ein bisschen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: