Hinterlasse einen Kommentar

Kontraintuitiver Albtraum: binmek und inmek

Ich habe mich immer schwer getan, diese Wörter in der Hitze des Gefechts zu benutzen, weil insbesondere inmek für einen Indogermanen, für den das Wort „in“ in fast allen dazugehörigen Sprachen, wenn es um Richtungen geht, etwas von hinein hat.

Weil sich dazu inmek und binmek auch noch so gleichen, kam mir, wenn ich an etwas mit ein- und aufsteigen dachte, zuerst und immer inmek in den Sinn. Irgendwann hatte ich dann eselsbrückenartig in meinem Gehirn verankert, dass inmek immer das Gegenteil von dem heißt, was ich denke und die Sache so etwas in den Griff bekommen. Allerdings muss man sagen, dass das nicht gerade eine zeitsparende Methode ist, um auf die Bedeutung eines Wortes zu kommen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: